Veranstaltungstipps: Wave-Gotik-Treffen 2014 // 06.06.-09.06.2014 // Leipzig

2. Juni 2014 Musik, Party

0 Kommentare

Es ist soweit: das Wave-Gotik-Treffen 2014 steht in den Stratlöchern und wird auch in diesem Jahr wieder viele Freunde der schwarzen Szene (und nicht nur der) nach Leipzig ziehen. Seit 23 Jahren ist nun das Pfingstwochenende reserviert für die “internationale Familienzusammenkunft der Gothic-Szene”.

WGT_Umbra Et ImagoKonzerte, Performances, Ausstellungen und mehr gibt es in der ganzen Stadt zu erleben, zudem einen Mittelaltermarkt, einen Szenegottesdienst, das traditionelle Heidnische Dorf oder ein Viktorianische Picknick. Die Musik selbst wird so vielfältig wie die Szene selbst sein, darunter gibt es Konzerte von großen Namen wie Front Line Assembly, Umbra et Imago, Anne Clark, Apocalyptica, Apoptygma Berzerk, Oomph! oder Hocico. Mit dabei auch klassische Musik und zahlreiche Underground-Bands, so dass so gut wie jeder Geschmack bedient wird.

Ansonsten heißt es zu Pfingsten 2014 wie in jedem Jahr “Leben und leben lassen” und “Sehen und gesehen werden”!

Alle bestätigten Künstler im Überblick:

!Distain (D) – 45 Grave (USA) – 7JK (GB/PL) – Absolute Body Control (B) – Aeon Sable (D) – Age Of Heaven (D) – Ah Cama-Sotz (B) Dark Ambient-Programm – Al Andaluz Project (D) – Albireon (I) – Alcest (F) – Almara (D) – Andrew King (GB) – Anne Clark (GB) – Antichildleague (GB) – Apocalyptica (FIN) – Apoptygma Berzerk (N) – Architect (D) – Argine (I) – Ascetic: (AUS) – Asmodi Bizarr (D) – Axel Thielmann (D) – Azar Swan (USA) – Beastmilk (FIN) – Beck Sian & Jonathan Kershaw (GB) – Bloodsucking Zombies From Outer Space (A) – Blueneck (GB) – Blume (I) – Borghesia (SLO) – Capella Fidicinia (D) – Cécile Corbel (F) – Chor Und Kinderchor Der Oper Leipzig (D) – Chor, Extrachor Und Ballet Der Musikalischen Komödie (D) – Christian Death (USA) – Christian Von Aster (D) – Chrom (D) – Claudia Gräf (D) – Clemens-Peter Wachenschwanz (D) – Collection D’Arnell-Andréa (F) – Cygnosic (GR) – D-Tox (S) – Darkwell (A) – Dead United (D) – Der Blaue Reiter (E) – Der Fluch (D) – Desiderii Marginis (S) – Donner & Doria (D) – Downstairs Left (D) – Dr. Mark Benecke (D) – Eïs (D) – Edo Notarloberti & Viviana Scarinci (I) – Els Berros De La Cort (E) – Equilibrium (D) – Ewigheim (D) – Ext!ze (D) – FabrikC (D) – Faderhead (D) – Felsenreich (D) – Fetisch:Mensch (D) – Finsterforst (D) – Folk Noir (D) – Frieder Monzer (D) – Front Line Assembly (CDN) – Geistform (E) – Gewandhausorchester (D) – God Module (USA) – Gregor Seyffert & Compagnie (D) – Gunthard Stephan (D) – Hamferd (FO) – Heiko Schnickmann (D) – Heimataerde (D) – Hexperos (I) – Hocico (MEX) – Honey (D) – I-M-R (D) – Ignis Fatuu (D) – Illuminate (D) – Imaginary War (D) – Imminent (B) – Ingrimm (D) – Inkubus Sukkubus (GB) – Job Karma (PL) – Joy Of Life (GB) – Katzkab (F) – Kiss The Anus Of A Black Cat (B) – Kitty In A Casket (A) – Klangstabil (D) – Konstruktivists (GB) – Lacrimas Profundere (D) – Land:Fire (D) – Lantlôs (D) – Lebanon Hanover (GB) – Little Nemo (F) – Loell Duinn (HR) – Lowcityrain ( D) – Lydia Benecke (D) – Manegarm (S) – Mantus (D) – Maria Norda (D) – Markus Heitz (D) – Martello (I) – MDS51 (D) – Mephisto Walz (USA) – Metroland (B) – Michael Schönheit (D) – Midgards Boten (D) – Motorama (RUS) – MRDTC (D) – Nachtblut (D) – Nachtwindheim (D) – Nano Infect (GR) – Nebelung (D) – Neon (I) – No Sleep By The Machine (S) – Norman Liebold (D) – Oberer Totpunkt (D) – Oliver Klein (D) – Oomph! (D) – Oppenheimer MKII (GB) – Orchester Der Musikalischen Komödie (D) – Orphaned Land (IL) – Ost+Front (D) – Persephone (D) – Placebo Effect (D) exklusives Konzert 2014 – Plastic Autumn (D) – Pouppée Fabrikk (S) – Primordial (IRL) – Psygnosis (F) – Rainy Days Factory (P) – Rapalje (NL) – Remember Twilight (D) – Robert Enforsen (S) – Robotiko Rejekto (D) – Rotersand (D) – Rotting Christ (GR) – Sardh (D) – Saturmzlide (D) – Satyricon (D) – Schneewittchen (D) – Sell System (I) – Sieben (GB) – Sigillum S (I) – Simi Nah (F) – Siva Six (GR) – Six Comm (GB) – Slowdive (GB) exklusives Konzert in Deutschland 2014 – Solitary Experiments (D) – Sonne Hagal (D) – Spetsnaz (S) – Svartsinn (N) – Syntech (D) – Tarja (FIN) – The Bellwether Syndicate (USA) – The Crüxshadows (USA) – The Devil And The Universe (A) – The Eternal Afflict (D) Konzert zum 25. Jubiläum – The Fair Sex (D) Konzert zum 30. Jubiläum mit Gästen – The Foreign Resort (DK) – The Klinik (B) – The Lost Rivers (D) – The Marionettes (GB) – The Revolutionary Army Of The Infant Jesus (GB) – The Soft Moon (USA) – The Woken Trees (DK) – Theater Titanick (D) – Theaterpack (D) – Theodor Bastard (RUS) – This Morn’ Omina ( B) – Thomas Manegold (D) – Tilo Augsten (D) – Tobias Rank (D) – Trepaneringsritualen (S) – UK Decay (GB) – Ulterior (GB) – Umbra Et Imago (D) – Untoten (D) – Varg (D) – Verdiana Raw (I) – Violet Tears (I) – Vitalic (F) – Vomito Negro (B) – White Lies (GB) – Wirrwahr (D) – Wolfenmond (D) – Wyrdamur (E) – XIV Dark Centuries (D) – Xotox (D) – XP8 (GB) – Yura Yura (F) – Zwielicht (D) – [:SITD:] (D)

Wave-Gotik-Treffen
Datum: 06.06.-09.06.2014
Ort: Leipzig // diverse Veranstaltungsorte
Kosten: 4-Tagesticket 99,00 Euro/pro Person (nur noch Abendkasse)

Alle Infos und Tickets:
www.wave-gotik-treffen.de

Foto: © Umbra et Imago

Fetisch und Musik // Bizarre Bands & Musiker Teil 26: DIE DONNERWETTERS

DIE DONNERWETTERS sind Herr Dokter und Frau Donnerwetter aus Amsterdam und Berlin. Sie trafen sich im Jahr 2009. Seither lieben, lachen, necken, rocken und schockieren sie gemeinsam.

Frau Donnerwetter ist seit 2006 auf der Bühne zu Hause. Sie begann als Model unter dem Namen als Xarah von Vielenregen im Jahr 2004 und gilt als bekanntes Fotomodel in der Gothic- und Fetishszene . Neben ihren Fashionshows trat sie auch mit den Vicious Girls und später mit dem Fire Burlesque Duo The Horosistas auf. Seit 2008 war sie auch mit einer Solo Fire Burlesque-Shows zu erleben und bot Burlesque Workshops im Berliner Tanzstudio “Schönheitstanz” an.

Xarah von Vielenregen arbeitete bereits mit anderen großen Künstlern aus der Szene zusammen, darunter zum Beisiel Bands wie And One, Terminal Choice, Two Witches oder The Ragtime Wranglers. Im Jahr 2013 gewann Xarah den Mailänder Burlesque-Preis und beim Alabama Burlesque Festival 2013 den “Most Classic”-Award. Mit dem Projekt DIE DONNERWETTERS kann sie nun ihre fabelhaften Burlesque Fähigkeiten mit einer völlig verrückten Performance verbinden.

Herr Dokter war in den frühen 90er Jahren als Dr. Mad bekannt. Er begann mit Bodyart Shows, zunächst auf kleinen Partys, später dann in ganz Europa. Er stand zum Beispiel mit Live-Bands wie Cheesy Victims und Linked auf der Bühne. Die Shows hatten unter anderem Feuerspucken, Suspension-Bondage und andere BDSM-Praktiken zum Thema.

2009 traf Herr Dokter auf seinen neuen “Partner in Crime”: DIE DONNERWETTERS waren geboren! Die Shows waren und sind absolut einzigartig – Fetish Cabaret vom Feinsten!

DIE DONNERWETTERS im Netz:
www.die-donnerwetters.com

Foto: © DIE DONNERWETTERS

Blog Categories