Fetisch-News: II. Wiener Fesselspiele // 29.03.+30.03.2014 // Schwelle 7 Wien

Es ist wieder soweit: Nach den großartigen I. Wiener Fesselspielen im März vergangenen Jahres feiert die Schwelle 7 in Wien die II. Wiener Fesselspiele am 29. und 30. März 2014. Die Wiener Fesselspiele stehen für eine ausgelassene Zeit unter Freunden rund um das Thema Fesselkunst.

fesselspiele wienDiesmal warten die Spiele zwei internationalen Stargästen der Bondagecommunity auf. Die in London lebende queer feministische Fesselkünstlerin Hedwig wird am Samstag einen Workshop im Rahmen der Fesselspiele geben und bei der Party wird sie mit einer ihrer Performances verzaubern. Der zweite Gast ist insofern ein ganz besonderer Gast, als er zum ersten Mal aus Japan nach Europa kommt und als “bester Fessler der Welt” bezeichnet wird. Nawashi Kanna, Schüler von Großmeister Akechi Denki und einer der Lehrer Osada Steves gibt sich die Ehre vor den II. Wiener Fesselspielen eine mehrtägige Masterclass zu unterrichten. Im Rahmen der II. Wiener Fesselspiele wird Nawashi Kanna dann zum ersten Mal auf europäischem Boden mit einer seiner umwerfenden Performances zu erleben sin. Nach der Party wird er am Sonntag einen Einführungskurs in seine Fesselkunst geben.

Datum: 29.03.2014 // 14:00-18:00 Uhr: Workshop (Hedwig), ab 20:00 Uhr Party mit Performances von Hedwig und Nawashi Kanna
30.03.2014 // 14:00 – 18:00 Uhr // Workshop (Nawashi Kanna)
Zeit: Mo: 10:00-22:00 Uhr / Di: 10:00-18:00 Uhr / Mi: 10:00-22:00 Uhr / Do: 10:00-20:00 Uhr
Preis: Jeder Workshop kostet pro Paar 175,00 Euro, Party 25,00 Euro pro Person
Veranstaltungsort: Schwelle 7, Rotenlöwengasse 12 / 2+3, Österreich – 1090 Wien

Infos und Anmeldung auf:
www.schwelle7.at
www.shibaridojovienna.com/shibari

Foto: (c) Joselito Tagarao via flickr.com / cc-Lizenz

Kinky Karneval – Partytipps für die 5. Jahreszeit

2. Juni 2014 Party

0 Kommentare

Dass der Karneval sich wie keine zweite Saison eignet, um sich einmal völlig ungehemmt in seinem schönsten Fetisch Outfit zu zeigen, liegt in der Natur der Sache. “Sehen und gesehen werden” heißt es auch bei unserem heißesten Partytipps für die 5. Jahreszeit.

pornofaschingDas gibt’s nur ein mal im Jahr: Pornofasching im Dreamlight in Nürnberg! Der Name ist Programm: wenig Kleidung, viel nackte Haut, geile Musik, super Stimmung, flirten, tanzen, Sex.

Datum + Zeit: 01.03.2014, ab 20:00 Uhr
Location: Dreamlight, Otto-Kraus-Str. 12, 90411 Nürnberg (Bayern)
Dresscode: Damen: heiße, sexy Outfits wie eng anliegendes Kleid, Federboa, Maske, Strapse, Jane, Eva, die Krankenschwestern, böse Dominas, Cheerleader oder GoGoGirls, Bodypainted, High Heels. Herren: Nadelstreifenanzug (natürlich ohne Hemd), Arzt (mit nix unterm Kittel), Tarzan, Adam, nackt mit Maske, Pornosonnenbrille, Haare gegeelt.
Mehr Infos + Tickets: www.claudias-dreamlight.de

“Liebe Jecken, nicht verstecken!”, getreu dieses Mottos lädt das Alte Waldhaus in Sprockhövel (NRW) zur Karnevalssause. Im beliebten Swingerclub geht es bereits am Freitag, ab 10:00 Uhr morgens zur Sache.

Datum + Zeit: 28.02.2014, ab 10:00 Uhr
Location: Zum alten Waldhaus, Zum Strandbad 32, 45549 Sprockhövel (NRW)
Dresscode: Hot! Hot! Hot!
Mehr Infos + Tickets: www.zumaltenwaldhaus.de

Geil und nicht minder frivol, mit Party mit Tanz- und Partymusik mit DJ Rocking Chris an den Turntables wird es bei der Faschingsparty im La Huitre in Markgröningen (Baden Württemberg). Lasst Euren Fantasien freien Lauf, denn die drei schönsten Kostüme werden prämiert.

Datum + Zeit: 28.02.2014, ab 20:00 Uhr
Location: La Huitre, Schulze-Delitzsch-Str. 21, 71706 Markgröningen (Baden Württemberg)
Dresscode: schöne Dessous, Lack oder Leder (alles, was sexy und frivol ist), keine Straßenkleidung erwünscht, Faschingskostüme gern gesehen
Mehr Infos + Tickets: www.lahuitre.de

Party Pikant / Karneval Ball Venezia – seit sechs Jahren schon Tradition, mit weit mehr als 500 Gästen – auch in diesem Jahr nicht wegzudenken! Zu Karneval zieht es jedes Jahr eine Million Menschen nach Köln, die in der Dom-Stadt auch auf erotischen und/oder Fetisch-/SM-Pfaden unterwegs sind.

Datum + Zeit: 01.03.2014, ab 21:00 Uhr
Location: PP Eventloft, Gladbacher Wall 5, 50670 Köln (NRW)
Dresscode: Cape, Eyes Wide Shut, Maske, Barock, Rokoko, Kleid der O oder alles, was aufreizend ist, erotisch anmutet, aufregend und prikelnd daher kommt, von Lack, Leder, Latex über Dessous, viel nackte Haut, sexy Kostüme, wie Krankenschwester ohne Höschen mit Halterlosen, Moulin Rouge, Burleske, Dekadent. Keine “normalen” Karnevalskostüme wie Clown oder Bär.
Mehr Infos + Tickets: www.party-pikant.de

karneball bizarreDer KitKatClub feiert im Bootshaus in Köln (NRW) seinen Carneball Bizarre. Wie immer wartet hier eine hedonistische Fantasiewelt, geprägt durch eine einzigartig harmonische optische, akustische und spirituelle Komposition auf Euch. Dazu wirklich außergewöhnliche Darstellungsformen und dem schier unwiderstehlich energetischen KitKatClub Sound – präsentiert von den besten Szene DJs.

Datum + Zeit: 02.03.2014, ab 22:00 Uhr
Location: Bootshaus, Auenweg 173, Köln-Deutz (NRW)
Dresscode: “schrill karnevalistisch sexy”! Und grundsätzlich immer gerne gesehen: Fetisch – Lack – Leder – Latex – Gummi – Plastik – Metall – Nylon – Gothic – Kostüm – Uniform – Drag – Burlesque – Straps – Heels – Strass – Barock – Rock – Kilt – Punk – Bodypainting – extravagant elegante Abendgarderobe – fantasievolle Accessoires – Style – Kink – Frech – Pornös – Glamour – Make Up – Glitter – Glitzer – Bunt – Schrill – Extravagant – Verrückt | Originalität zählt! Keine Straßenkleidung!
Mehr Infos + Tickets: www.vault-events.de

Fetisch News: Katsucon – Videos von der Cosplay Convention 2014

“Katsucon is an annual 3-day fan convention held in the D.C. metro area for multicultural enthusiasts and anime entertainment.”

Anbei zwei Videos von der Katsucon 2014 – mit Katzen in Catsuits und anderen Cosplayern.

Wer Lust hat, mehr über das Event zu erfahren: www.katsucon.org

Torture Ship lädt zur SM-Bodenseefahrt // 28.06.2014 // Friedrichshafen und Konstanz

Das Torture Ship legt auch 2014 wieder ab und wird mit rund 600 Fetischisten, SMlern, Sexsklaven und Dominas natürlich für jede Menge Aufsehen am und auf dem Bodensee sorgen. Los geht es am 28.06.2014, der Vorverkauf für die heiß begehrten Tickets, die 60,00 Euro kosten werden, startet am 15.04.2014.

torture ship bodenseeBereits zum 18. Mal findet diese ganz spezielle Ausfahrt  mit der “MS Schwaben” statt, ein Schiffsname, der erst einmal nicht nach Lack, Leder oder Latex klingt. Doch an Bord gilt ein klarer Dresscode. Natürlich sind hier viele Schaulustige vorprogrammiert, gerade in Konstanz, wo – so der Veranstalter - noch ein paar Gäste aus der Schweiz, Frankreich und Italien eingesammelt werden.

In Konstanz gibt es dann auch eine Show am Hafen. Mit dabei: SM-Einlagen, Feuerspucker,  Schlangenfrauen und vieles mehr. Los geht es gegen 20:50 Uhr. Familientauglich wird es sicher nicht, doch laut Veranstalter wird “die Show auf jeden Fall soft sein und alle Beteiligten treten nicht nackt auf”. Danach geht es wieder Richtung Friedrichshafen, um die letzten Gäste abzuholen. Gemeinsam feiern diese dann auf der Seemitte bis zum Morgengrauen. 

Torture Ship
Samstag, 28. Juni 2014
Boarding in Friedrichshafen und Konstanz

Infos und Tickets im VVK (ab 15.04.2014):
auf www.zip-zone.de

Foto: (c) Torture Ship

Fetisch-News: London Super Comic Con, Pralle Knospen und Hurentour

Ein sehr schön anzusehendes Cosplay-Musikvideo von Sneaky Zebra, inklusive einiger sehr gelungener und/oder aufwändiger Kostümierungen auf der London Super Comic Con am 15./16.03.2014

Alle Infos zum Event findet Ihr auf: www.londonsupercomicconvention.com

“Pralle Knospen” und “Reife Früchtchen” – Zwei Termine zum Vormerken!
(
Pralle Knospen” am Freitag, dem 02.05.2014 und ”Reife Früchtchen” am Freitag, dem 05.09.2014)

Ihr steht auf Spanking oder Caning? Lasst Euch gerne verschnüren?
DS ist für Euch mehr als Spielchen? Klammern sind nicht für die Wäsche?
Rohrstöcke sind nicht aus dem Pflanzenbedarf? Jemanden in die Knie zwingen hat eine andere Bedeutung
als nur eine geeignete Position für einen Blow-Job? Öffentliche Demütigung oder Vorführung macht Euch an?
Handschellen und Reitgerte sind mehr als modisches Accessoire?

Matthias vom SM-Magazin SCHLAGZEILEN und Freunde die SM-Playparty “Respekt – Pralle Knospen”.

Respekt-Header

Ort: Prinzenbar, Hamburg-St.Pauli, Kastanienallee 20
Eintritt: 20,00 Euro
Einlass: 22:00 bis 1:00 Uhr, danach nur noch Auslass
Dresscode: Lasst Euch etwas Aufregendes einfallen, keine Jeans oder sonstige Freizeitkleidung bitte. Nur für Paare und ihre Freunde, keine Solo-Herren.

Alle Infos zur Partyreihe, zur fantastischen Location und mehr auf: www.respektparty.de

“Hurentour” – ein ganz besonderer Rundgang über die Reeperbahn

hurentour HHAufklärung über Prostitution mal anders: nicht staubig und trocken, sondern lebendig und mit vielen Hintergründen, dabei sachlich-seriös und genau dort, wo die Prostitution allgegenwärtig ist: rund um die Reeperbahn des Hamburger Vergnügungs- und Rotlichtviertels St. Pauli. Alles, was Anlass zur Neugier gibt, erzählt die Gästeführerin, gekleidet im Stil der Prostituierten des 16. Jahrhunderts. Die auffällige rot-gelbe Flügelmütze war einst Pflicht für die damaligen Huren.

Die Gästeführerin reist mit den Teilnehmern durch das Gestern und Heute der Prostitution: von der Tempelprostitution im alten Babylon über die Position der Kirche bis hin zum einstigen Leben und Arbeiten der Prostituierten in St. Pauli. Tabus bei Sexpraktiken, -kleidung und -gegenständen werden verraten. Sogar einen Blick in zwei originalgetreue Bordellzimmer können die Teilnehmer der Tour werfen. Beim abschließenden Schnaps in einem Lokal sieht man das Rotlichtviertel in einem ganz neuen Licht.

Alle Infos und Buchung auf: www.hurentour.de

Fotos: (c) Veranstalter

 

Top-Adressen für Fetischisten Teil 25: “Fetisch Hof” – The Fetish Courtyard in Berlin

Wo: “Fetisch Hof”, Kirchhofstraße 44 (Hinterhof), 12055 Berlin

Was: Shoppen, Spielen und Spaß haben: und das an nur einem Ort in Berlin-Neukölln. Vorhanden sind u.a. BDSM-Shop, Fetisch-Fashion-Shop, SM-Möbel-Design, SM-Club, SM-Café, SM-Mietstudio, SM-Produktion, Ferienwohnungen und mehr.

Alles an einem Ort: z.B. der BDSM-Lagerverkauf des “Peitschenhandel.de”, den “SM-Spielclub BDSM Lounge”, die Firma “Fetisch-Hof-Design.de” und “BlackPurple FetishFashionShop”. Und das Prkatische: Alle Läden haben zur gleichen Zeit geöffnet.

Ihr habt hier die Möglichkeit zu super günstigen Preisen SM- und Bondage Equipment sowie Fetisch-Outfits zu erwerben, danach eine Tasse Kaffee (oder vielleicht ein Glässchen Sekt) zu genießen und Eure Shoppingtour in einem SM-Club (ohne Dresscode) ausklingen zu lassen.

Was noch: SM- und Spanking-Feste: Auf dem Fetisch Hof in Berlin Neukölln finden in regelmäßigen Abständen kleine perverse Fetisch-Feste statt. Viermal im Jahr – und zwar im Frühling, zu Pfingsten, im Herbst und zu Weihnachten – richtet man für Euch ein nettes und “perverses” Treffen auf einem Hinterhof in Berlin Neukölln aus. Alle Interessierte – ob Einsteiger oder Profis – sind eingeladen die Shops auf dem Hof und das Vereinshaus des Fetisch Hof e.V. (BDSM-Lounge) kennen zu lernen und einen schönen Nachmittag und Abend hier zu verbringen. Der Eintritt ist frei und ein Dresscode ist auch nicht notwendig.

Aktuelle Aktionen/Termine/Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten:
(gilt für alle Läden und Clubs):
Montag bis Donnerstag: 14:00-18:00 Uhr
Freitag und Samstag: 14:00-20:00 Uhr

Spezielle Party-Termine, Extra-Öffnungszeiten und Events bitte der Website entnehmen.

Kontaktdaten:
www.fetisch-hof.de
Telefon:
Peitschenhandel: 030-40509713
Black Purple Fashion: 030-51053272
Fetisch Hof Design: 030-48828149
BDSM Lounge Berlin: 030-40509705

Foto: © “Fetisch Hof” Berlin

Veranstaltungstipps: “Liebe auf den ersten Hieb” – Lesung // 04.04.2014 // Club Karree Philippsburg (Baden-Württemberg)

Zu Gast im Karree sind die beiden Autoren Dominik Schenk und Devina Weiß. Sie werden aus ihrem Buch “Liebe auf den ersten Hieb” lesen. Ihr Buch ist nicht nur ein SM-Ratgeber – mit witzigen und interessanten Geschichten aus ihrem Alltag als Dom und Sklavin – es ist auch ein Paarbuch, in dem sowohl aus männlicher, als auch aus weiblicher Sicht Themen wie Flirten, Eifersucht, Spaß im Bett und beim Streiten aufs Papier kommen.

liebe auf den ersten hiebWer macht den Abwasch bei SMlern? Wie streitet man sich, wenn einer ohnehin immer im Recht ist? Warum steht bei denen ein großer Hundekorb im Wohnzimmer und sagt man das eigentlich den Eltern?

SM-Beziehungen sind anders, oder sind sie doch völlig normal? Die Autoren haben ein Handbuch für Menschen geschrieben, die wie sie SM als Lebensform begreifen und in ihrem Alltag praktizieren wollen. Sie schildern offen und amüsant ihr partnerschaftliches Zusammenleben, ihre Besuche in Fetisch-Clubs und mögliche Probleme mit dem sozialen Umfeld.

Fragen, die das Paar selbst am Anfang hatte, können sie nun beantworten und Tipps zur Beziehungspflege mit und ohne Peitsche geben. Dabei wechseln sie zwischen der Sicht des dominanten Herrn und dem Blickwinkel der devoten Sub. “Liebe auf den ersten Hieb” ist wie der Name bereits vermuten lässt kein staubiger SM-Ratgeber, der sich nur mit Schlagtechniken und komplizierten Fesselungen beschäftigt. Es ist ein Paarbuch, amüsant, unterhaltsam für Interessierte und Neueinsteiger, die erleben wollen wie “Shades of Grey” im Alltag funktioniert, aber auch für SMler, die in ihrer Beziehung den nächsten Schritt gehen möchten.

Die beiden werden sowohl gegen 22 Uhr, als auch um 23.30 Uhr in unserer gemütlichen Lounge lesen, dazwischen stehen sie für alle möglichen Fragen rund um SM und Partnerschaft zur Verfügung. Und natürlich haben sie auch Exemplare von “Liebe auf den ersten Hieb” dabei.

“Liebe auf den ersten Hieb” – Lesung (und mehr)
Datum: 04.04.2014
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Tickets: Eintrittspreis bei schriftlicher Anmeldung: Paar: 40,- € | Solodame: 5,- € | Soloherr: 95,- € |Trio: M/F/M: 115,- € | F/M/F: 50 € // Eintrittspreis ohne vorherige Anmeldung: Paar: 45 € | Solodame: 15 € | Soloherr: 100 €
Location: Club Karree, Oberfeldweg 2, 76661 Philippsburg (Baden-Württemberg)

Alle Infos und Tickets auf:
www.club-karree.de

Veranstaltungstipps: “The Wildest Party on Earth” // 20 Jahre WASTELAND // 05.04.2014 // Amsterdam (NL)

“The superbowl of fetish” – Sexcetera

“Probably the wildest party on earth!” – Penthouse

“A Pansexual Pilgrimage” – Time Out

WASTELAND – die europaweit berüchtigste Fetischextravaganza öffnet die Pforten der spektakulären North Sea Venue in Amsterdam-Zaandam in den Niederlanden für weit über 5.000 Fetischenthusiasten aus der ganzen Welt. 2014 feiern die Macher 20jähriges Jubiläum und laden insofern diesjährig zu wahrhaftig grandiosen Großjubiläumsnächten! Das Motto der Aprilausgabe lautet “Verwandlung’.

wasteland 20jahre

3 Tanzflächen, 6 Showbühnen, komplett ausgestatteter Kerker, Raucherbereich, Restaurant, Lounge + Chillbereich, Erste Hilfe, etc., dazu die DJs Roog, Lucien Foort, Benny Rodrigues, MC Pryme, Remco Pardoel, Brothers in the Booth, Sjeazy Pearl, Dennis Ruyer, David TG (Torture Garden), Diva Mayday, Paul Guicherit, TAMORE, Emiel Roche, JFK und andere. Als Performer werden erwartet: Dennis Diem Fashion Show, Marnie Scarlet (UK), Go-Go Fuckers, Yusura (UK), Ace on Sax, Andromeda Circus (UK), Tokyo Mistress Amrita (Japan), Wicked Fascinations (UK), Herr Dokter, Cynth Icorn (UK), Ayesha (UK), Surprise Act, Phil the Fetish Dwarf (UK), Lady Kira (GER) und viele mehr. Für spektakuläre Visuals sorgen: Kabinet Azar, Run Paint Run, V-Tox.

20 Jahre Wasteland – Die große Jubiläumsparty
Datum: 05.04.2014
Uhrzeit: 22:00 Uhr
Tickets: VVK: 49,50 Euro
Dresscode: Wasteland setzt bei allen Gästen die Einhaltung eines von Kreativität und Fantasie geprägten strikten Dresscode voraus: Fetisch Burlesque, Fetisch Glamour, Körperkunst, Fetisch Verwandlung, Cross-Dress, Medizin, Fetisch Gothic, Fetisch Steampunk, Barock, Uniform, Leder, Metall, Plastik, Gummi. Absolut keine normale Straßenkleidung + keine Camouflagehosen! Die strikte Einhaltung des Dresscode überwachen unsere charmant-autoritären Doorbitches . Das „Spiel“ beginnt an der Tür! Keine Ticketrückerstattung im Fall der Nichtberücksichtigung des vorgegebenen strikten Fetisch Dresscode.
Location: Northsea Venue, Hemkade 48, Amsterdam-Zaandam (NL)
Es gibt einen Bus Shuttleservice vom Stadtzentrum Amsterdam zur Veranstaltungslocation und zurück.

Alle Infos und Tickets auf:
www.wasteland.nl
www.facebook.com/Wastelandparty

Foto: © Veranstalter

Playfight, Rough Body Play und Spielerisches Raufen

Playfight und spielerisches Raufen wird immer beliebter, bei Fetischisten, aber nicht nur…
raufen01Was ist mit spielerischem Raufen gemeint? Kampf ist Energie und Dynamik, ist ehrlich und befreiend. Das partnerschaftliche Raufen beinhaltet das alles, ohne jedoch das Destruktive des Kampfes. Und fügt noch Spaß und Vergnügen hinzu. Man bekommt eine Idee davon, was hier mit Raufen gemeint ist, wenn man an junge Hunde denkt, die im Spiel miteinander balgen. Es geht also nicht ums Gewinnen oder Verlieren, darum, gegeneinander zu kämpfen. Raufen bedeutet vergnüglich miteinander herumzutollen, viel zu lachen – und kann herrlich wild sein. Es ist eine einvernehmliche körperliche „Auseinandersetzung“, bei der wir unsere Kraft und die unseres Gegenübers spüren können, die uns unsere Körper auf eine ganz eigene, intensive Weise erleben lässt.

Ganz besonders beliebt ist Playfighting im Wasser. Im Wasser finden wir deutlich veränderte Bedingungen vor: Unsere Körper erfahren eine ungewohnte Schwerelosigkeit, der Widerstand des Wassers verlangsamt spürbar unsere Bewegungen und wir müssen keine Angst mehr haben, uns durch Stürze zu verletzen. Viele Taktiken, die im Trockenen funktionieren, funktionieren plötzlich nicht mehr – zumindest nicht mehr so, wie wir es gewohnt sind. Gleichzeitig gewinnen wir aber auch Möglichkeiten, die wir vorher nicht hatten. Unterschiedliche Kraft und Körpergewicht spielen im Wasser viel weniger eine Rolle. Und aus irgendeinem Grund haben wir im Wasser noch mehr Spaß.

Spielerisches Raufen – an Land oder im Wasser – wir haben für Euch die nächsten wichtigen Termine für Playfighting, Wasser-Raufen und Body Play zusammengetragen:

18. bis 20. Juli 2014
(Wien, Österreich: WUK)
Verhör-Spiele, Rauh aber herzlich – Rough Body Play Gesichter
Workshops im Rahmen der Xplore Wien
Infos zu den Workshops: www.wien.xplore-festival.com

12. bis 14. September 2014
(Kowary, Polen)
Wasser-Raufen, Spielerisches Raufen
Workshops im Rahmen der “International Reunion of Sexuality and Consciousness”, Veranstaltungsort: Medical Spa Jelenia Struga

26. bis 28. September 2014
(Main-Kinzig-Kreis, Nähe Gelnhausen, Deutschland)
Wasser-Spiele (Spielerisches Raufen und BDSM im Wasser)
Rough Body Play – Ein Young-BDSM-Event
Anmeldung und mehr Infos: www.young-bdsm.de

11. bis 12. Oktober 2014
(London NW5 / Camden, England)
Kinky Kung Fu (aka Rough Body Play)
Sa.: 12:00 bis 19:00, So.: 12:00 bis 18:00 Uhr
Infos: www.bodyplay.net, Anmeldung: tbc.

30. Oktober 2014
(Berlin, Deutschland)
Wasser-Raufen
20:00 bis 22:00 Uhr
Infos: www.bodyplay.net, Anmeldung: tbc.

31. Oktober 2014
(Berlin, Deutschland: Schwelle7)
Spielerisches Raufen – eine Einführung
Ein Einstieg ins PlayFighting
Infos: www.bodyplay.net, Anmeldung: tbc.

1. bis 2. November 2014
(Berlin, Deutschland: Schwelle7)
Überwältigung, Widerstand und Rough Body Play
Infos: www.bodyplay.net, Anmeldung: tbc.

Foto: (c) bodyplay.net

Veranstaltungstipps: Wave-Gotik-Treffen 2014 // 06.06.-09.06.2014 // Leipzig

2. Juni 2014 Musik, Party

0 Kommentare

Es ist soweit: das Wave-Gotik-Treffen 2014 steht in den Stratlöchern und wird auch in diesem Jahr wieder viele Freunde der schwarzen Szene (und nicht nur der) nach Leipzig ziehen. Seit 23 Jahren ist nun das Pfingstwochenende reserviert für die “internationale Familienzusammenkunft der Gothic-Szene”.

WGT_Umbra Et ImagoKonzerte, Performances, Ausstellungen und mehr gibt es in der ganzen Stadt zu erleben, zudem einen Mittelaltermarkt, einen Szenegottesdienst, das traditionelle Heidnische Dorf oder ein Viktorianische Picknick. Die Musik selbst wird so vielfältig wie die Szene selbst sein, darunter gibt es Konzerte von großen Namen wie Front Line Assembly, Umbra et Imago, Anne Clark, Apocalyptica, Apoptygma Berzerk, Oomph! oder Hocico. Mit dabei auch klassische Musik und zahlreiche Underground-Bands, so dass so gut wie jeder Geschmack bedient wird.

Ansonsten heißt es zu Pfingsten 2014 wie in jedem Jahr “Leben und leben lassen” und “Sehen und gesehen werden”!

Alle bestätigten Künstler im Überblick:

!Distain (D) – 45 Grave (USA) – 7JK (GB/PL) – Absolute Body Control (B) – Aeon Sable (D) – Age Of Heaven (D) – Ah Cama-Sotz (B) Dark Ambient-Programm – Al Andaluz Project (D) – Albireon (I) – Alcest (F) – Almara (D) – Andrew King (GB) – Anne Clark (GB) – Antichildleague (GB) – Apocalyptica (FIN) – Apoptygma Berzerk (N) – Architect (D) – Argine (I) – Ascetic: (AUS) – Asmodi Bizarr (D) – Axel Thielmann (D) – Azar Swan (USA) – Beastmilk (FIN) – Beck Sian & Jonathan Kershaw (GB) – Bloodsucking Zombies From Outer Space (A) – Blueneck (GB) – Blume (I) – Borghesia (SLO) – Capella Fidicinia (D) – Cécile Corbel (F) – Chor Und Kinderchor Der Oper Leipzig (D) – Chor, Extrachor Und Ballet Der Musikalischen Komödie (D) – Christian Death (USA) – Christian Von Aster (D) – Chrom (D) – Claudia Gräf (D) – Clemens-Peter Wachenschwanz (D) – Collection D’Arnell-Andréa (F) – Cygnosic (GR) – D-Tox (S) – Darkwell (A) – Dead United (D) – Der Blaue Reiter (E) – Der Fluch (D) – Desiderii Marginis (S) – Donner & Doria (D) – Downstairs Left (D) – Dr. Mark Benecke (D) – Eïs (D) – Edo Notarloberti & Viviana Scarinci (I) – Els Berros De La Cort (E) – Equilibrium (D) – Ewigheim (D) – Ext!ze (D) – FabrikC (D) – Faderhead (D) – Felsenreich (D) – Fetisch:Mensch (D) – Finsterforst (D) – Folk Noir (D) – Frieder Monzer (D) – Front Line Assembly (CDN) – Geistform (E) – Gewandhausorchester (D) – God Module (USA) – Gregor Seyffert & Compagnie (D) – Gunthard Stephan (D) – Hamferd (FO) – Heiko Schnickmann (D) – Heimataerde (D) – Hexperos (I) – Hocico (MEX) – Honey (D) – I-M-R (D) – Ignis Fatuu (D) – Illuminate (D) – Imaginary War (D) – Imminent (B) – Ingrimm (D) – Inkubus Sukkubus (GB) – Job Karma (PL) – Joy Of Life (GB) – Katzkab (F) – Kiss The Anus Of A Black Cat (B) – Kitty In A Casket (A) – Klangstabil (D) – Konstruktivists (GB) – Lacrimas Profundere (D) – Land:Fire (D) – Lantlôs (D) – Lebanon Hanover (GB) – Little Nemo (F) – Loell Duinn (HR) – Lowcityrain ( D) – Lydia Benecke (D) – Manegarm (S) – Mantus (D) – Maria Norda (D) – Markus Heitz (D) – Martello (I) – MDS51 (D) – Mephisto Walz (USA) – Metroland (B) – Michael Schönheit (D) – Midgards Boten (D) – Motorama (RUS) – MRDTC (D) – Nachtblut (D) – Nachtwindheim (D) – Nano Infect (GR) – Nebelung (D) – Neon (I) – No Sleep By The Machine (S) – Norman Liebold (D) – Oberer Totpunkt (D) – Oliver Klein (D) – Oomph! (D) – Oppenheimer MKII (GB) – Orchester Der Musikalischen Komödie (D) – Orphaned Land (IL) – Ost+Front (D) – Persephone (D) – Placebo Effect (D) exklusives Konzert 2014 – Plastic Autumn (D) – Pouppée Fabrikk (S) – Primordial (IRL) – Psygnosis (F) – Rainy Days Factory (P) – Rapalje (NL) – Remember Twilight (D) – Robert Enforsen (S) – Robotiko Rejekto (D) – Rotersand (D) – Rotting Christ (GR) – Sardh (D) – Saturmzlide (D) – Satyricon (D) – Schneewittchen (D) – Sell System (I) – Sieben (GB) – Sigillum S (I) – Simi Nah (F) – Siva Six (GR) – Six Comm (GB) – Slowdive (GB) exklusives Konzert in Deutschland 2014 – Solitary Experiments (D) – Sonne Hagal (D) – Spetsnaz (S) – Svartsinn (N) – Syntech (D) – Tarja (FIN) – The Bellwether Syndicate (USA) – The Crüxshadows (USA) – The Devil And The Universe (A) – The Eternal Afflict (D) Konzert zum 25. Jubiläum – The Fair Sex (D) Konzert zum 30. Jubiläum mit Gästen – The Foreign Resort (DK) – The Klinik (B) – The Lost Rivers (D) – The Marionettes (GB) – The Revolutionary Army Of The Infant Jesus (GB) – The Soft Moon (USA) – The Woken Trees (DK) – Theater Titanick (D) – Theaterpack (D) – Theodor Bastard (RUS) – This Morn’ Omina ( B) – Thomas Manegold (D) – Tilo Augsten (D) – Tobias Rank (D) – Trepaneringsritualen (S) – UK Decay (GB) – Ulterior (GB) – Umbra Et Imago (D) – Untoten (D) – Varg (D) – Verdiana Raw (I) – Violet Tears (I) – Vitalic (F) – Vomito Negro (B) – White Lies (GB) – Wirrwahr (D) – Wolfenmond (D) – Wyrdamur (E) – XIV Dark Centuries (D) – Xotox (D) – XP8 (GB) – Yura Yura (F) – Zwielicht (D) – [:SITD:] (D)

Wave-Gotik-Treffen
Datum: 06.06.-09.06.2014
Ort: Leipzig // diverse Veranstaltungsorte
Kosten: 4-Tagesticket 99,00 Euro/pro Person (nur noch Abendkasse)

Alle Infos und Tickets:
www.wave-gotik-treffen.de

Foto: © Umbra et Imago

Seite 1 von 21 2

Blog Categories