Mandy und der Luftballon Fetisch

29. März 2013 Allgemein

0 Kommentare

Luftbalons , Frau mit Baloonfetisch

Ich heiße Mandy und ich treffe mich oft mit Sarah. Zusammen machen wir so einige verrückte Dinge, doch Gestern wollte sie etwas mit mir ausprobieren, dass ich zuvor noch nie gehört hatte.
Sie nannte es Ballon Fetisch. Ich und sie, wir probieren oft spaßige Dinge aus, doch ich musste gestehen, von einem Ballon Fetisch hatte ich zuvor noch nie etwas gehört.

Doch sie lächelte mich nur auf diese so verwegene Art und Weise an, die mich immer schwach werden lässt. “Dann werde ich dir zeigen was Ballon Fetisch bedeutet.” Und schon sah ich zu wie sie ihr Kleid von ihrem schlanken Körper herunterstreifte und aus ihrer Handtasche eine Packung mit Luftballons zog. Ich weiß auch nicht was ich mir unter einem Ballon Fetisch vorgestellt hatte, aber ich dachte nicht das es sich dabei um echte Luftballons handeln würden. Fasziniert beobachtete ich sie, in ihrer schwarzen Spitzenunterwäsche… wie sie einen der Luftballons an ihre Lippen führte und diesen so Sinnlich aufblies, dass ich schon jetzt ein gewisses Kribbeln in mir spürte.

Er war Weiß und wohl kein normaler Ballon, den er wurde so groß das ich durch diesen hindurch ihre vollen Brüste und ihren so ebenmäßigen Bauch erblicken konnte. “Und… was hat das jetzt mit Ballon Fetisch zu tun? Ein Luftballon?” Sie schmunzelte so zuckersüß und drückte ihre Brüste gegen die glatte Oberfläche des Ballons.
“Das Gummi fühlt sich einfach wunderbar auf der Haut an.” Erklärte sie mir und sah mich dann auffordernd an. “Zieh dich aus, ich werde es dir zeigen.”
Auch ich ließ daraufhin mein luftiges Sommerkleid von meinem Körper gleiten.

Doch das reichte ihr nicht. Direkt spürte ich ihre Hände, wie sie meine Brüste streichelte, ehe sie meinen BH öffnete und auch dieser zu Boden fiel.
Ich beiße mir leicht auf die Unterlippe, als ich spüre wie das dünne Gummi über meine Brustwarzen reiben, sehe zu wie gekonnt sie mit dem Luftballon umgeht und meine Brustwarzen sich, nach einem leichten Keuchen meinerseits, aufstellten und hart wurden. Der Druck verstärkte sich, als sie ihre vollen und nun auch entblößten Brüste ebenso gegen das durchsichtige Gummi drückte. Fest drückten wir uns weiter gegen den Ballon. Dieser verformte sich so sehr, dass wir die Lippen des anderen erreichen konnten und uns innig küssten.
Immer mehr rieben wir uns an das immer wärmer werdende Material des Ballons, bis dieser schließlich zwischen unsere beiden Brüste zerplatzte. Ich spürte das leichte Zwicken, denn der geplatzte Ballon an der Haut meiner Brüste hinterließ und musste aufkeuchen.

“Das ist also Ballon Fetisch? Ballons platzen lassen?” fragte ich frech an meine Freundin gewannt um sie zu provozieren, den meine Neugier war noch lange nicht gestillt.
“Ballon Fetisch? Nein, noch längst nicht. Ballon Fetisch, das ist noch viel, viel mehr.” Hauchte sie mir zu und ein Schauer lief durch meinen Körper. Ich spürte deutlich, schon vor lauter Vorfreude auf das kommende, wie die Feuchte sich zwischen meinen Beinen bildete. Ob das schon alles war? Nein, das Beste kommt noch…. Wir….
Aber nein… Ihr wisst sicher wie Ballon Fetisch funktioniert, also benutzt eure Fantasie… Oder wer weiß, vielleicht verrate ich euch ja doch noch wie es weiter ging…

Blog Categories